Kontakt  |  Impressum  |     Suchen
 
BW 124 - Sattelstraße, Untertürkheim Wallmersiedlung

Von den beiden baugleichen Hochbunkern in der Sattelstraße (vor 1945 Jakobstraße) in Stuttgart-Untertürkheim befindet sich keiner mehr in der Zivilschutzbindung. Das BW 124 wurde inzwischen an einen Bauträger verkauft.  Die Aussenfassade dieses Bauwerks wurde lange Zeit  von Höhenrettern als Übungsort genutzt.

Standort

Sattelstraße 46 (früher Jakobstraße)
70327 Stuttgart
Stadtteil Untertürkheim

Technische Daten - Allgemein
Schutzplätze

600

im Zweiten Weltkrieg 1.575

Zivilschutzbindung
nein      (Seit Juni 2009 entwidmet seit 2011 verkauft)
Instandgesetzt
Ja
Baujahr
1942

Technische Daten - Ausstattung

Grundfläche
240 m²
Elektrifiziert
Ja
Generator
Nein
Lüftungstechnik
Einfach
Stadtwasser
Ja
Notbrunnen
Nein
Toiletten
Ja
Betten
waren nicht eingelagert
Den Bau erstellte  die Firma Gebhardt. Nachdem der Unternehmer am 13. November 1941 an die Ostfront abkommandiert wurde, führte die Firma Nill und Reichert die restlichen Bauarbeiten zu Ende.
Bunker wird zu Wohnhaus

Der Bauträger Nordland Investment mit Sitz im niedersächsischen Langenhagen hat den Bunker bereits im Jahr 2011 gekauft. Jetzt sollen darin fünf Eigentumswohnungen entstehen.  Ursprünglich, sollte laut Gregor Breschke von Nordland Investment, der Bunker in seinem jetzigen Zustand komplett verkaufen wollen, um die Umbauarbeiten nicht von Niedersachsen aus steuern zu müssen. Ein Käufer habe sich aber  nicht gefunden. „Deshalb bauen wir den Hochbunker nun in Eigenregie um.“  Es sollen 5 Wohnungen mit einer Fläche von je 130 Quadratmetern entstehen. Alle Wohnungen werden mit einem großen Balkon ausgestattet, der nach Süd-Osten ausgerichtet ist. Der komplette Umbau soll voraussichtlich etwa zehn Monate dauern. Seit Ende 2016 stehen die Wonungen zum Verkauf.